Juli 2018
M D M D F S S
« Nov    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Kiesabbau und Wiederauffüllung

Im Rafzerfeld liegt eines der mächtigsten und gleichzeitig qualitativ besten Kiesvorkommen der Schweiz. Das Kiesmaterial wurde in drei Eiszeiten im Zeitraum von vor 120’000 Jahren bis 21’000 Jahren durch den Rheingletscher und Schmelzwässer abtransportiert und abgelagert.

Das Kiesmaterial wurde auf diesem weiten Weg rund geschliffen. Ein Stein, der das Rafzerfeld erreicht hat, ist von hoher Qualität.

Die Mächtigkeit der Kiesvorkommen beträgt im Rafzerfeld ca. 70 Meter. 35 Meter davon liegen im Grundwasser, rund 37 Meter Wandhöhe, welche oberhalb dieses mächtigen Grundwasserstroms liegen, können genutzt werden.

Die Rafzerfelder Kiesunternehmen erhalten im Jahresdurchschnitt eine Freigabe zum Abbau von 2 Mio. Kubikmeter Fest- bzw. ca. 2.5 Mio. Kubikmeter Lockervolumen. Unter der Annahme, dass diese Volumina vollständig ausgeschöpft werden, ergibt sich daraus ein Gesamtanteil von ca. 10% der gesamtschweizerischen Zuschlagstoffproduktion.

Der Kiesabbau im Rafzerfeld wird seit Jahren reglementiert und behördlich überwacht:

  • Grundwassermonitoring Rafzerfeld: Seit 1995 finden halbjährliche Messungen statt
  • Festlegung und Kontrolle der maximalen Abbaumengen
  • Festlegung und Kontrolle der maximalen Grösse der offenen Grubenfläche